Idiopathisches Parkinson-Syndrom: 

Neue kompakte Kurzinfos für Patienten erschienen

Die Kurzinformationen für Patienten des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) sind immer in einer kompakten und verständlichen Form verfasst. Im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung sowie der Bundesärztekammer entwickelt und erweitert das ÄZQ die Reihe „Kurzinformationen für Patienten (KiP)“ kontinuierlich. Jetzt ist eine neue Kurzinformation zum Idiopathischen Parkinson-Syndrom erschienen.

Patienten können diesen kostenfrei auf der Seite des ÄZO herunterladen: http://www.patienten-information.de/kurzinformationen/nerven-und-gehirn/parkinson

Wenn sich Bewegungen verändern
Die Kurzinformation mit dem Titel „Parkinson-Krankheit – wenn sich Bewegungen verändern“ informiert neben den Krankheitszeichen auch über die Entstehung des idiopathischen Parkinson-Syndroms und mögliche Behandlungen. Der Leser bekommt zudem Tipps im Umgang mit der Erkrankung, zum Beispiel im Bereich der Krankengymnastik oder bei beruflichen oder rechtlichen Schwierigkeiten.

Wissenswertes zu Parkinson
Parkinson zählt zu den häufigen Erkrankungen des Nervensystems. Etwa 220.000 Menschen leben mit dieser Krankheit in Deutschland. Hauptsächliche Symptome: Bewegungen sind zunehmend eingeschränkt, der Betroffene wird langsamer, das Greifen fällt schwerer, Hände und Füße zittern vor allem im Ruhezustand, das Gesicht wird ausdrucksloser, Schlucken und Sprechen fallen schwerer.

Sie haben Fragen und wünschen eine persönliche Beratung zu gesundheitlichen und gesundheits- sowie sozialrechtlichen Themen?

Unsere UPD-Experten beantworten Ihre Fragen:

Wichtiger Hinweis: Bitte schicken Sie uns keine Original-Unterlagen mit der Post zu, sondern ausschließlich Kopien. Wir können leider keine Rücksendung Ihrer Unterlagen vornehmen. Aus Datenschutzgründen werden Ihre Dokumente nach der Bearbeitung Ihres Anliegens ordnungsgemäß vernichtet.

© 2017 UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH – Dieses gesundheitsbezogene Informationsangebot dient lediglich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.