Gesundheitssystem in Deutschland:

Neues Info-Portal für Menschen mit Migrationshintergrund

Wie funktioniert das mit den Krankenkassen in Deutschland? Welche Schutzimpfungen brauche ich, welche braucht mein Kind? An wen kann ich mich wenden, wenn ein Familienmitglied Pflege braucht? Für Menschen, die gerade erst in diesem Land angekommen sind, ist es nicht einfach, sich im deutschen Gesundheitssystem zurechtzufinden. Das neue Internetportal „Migration und Gesundheit“ des Bundesministeriums für Gesundheit soll den Überblick erleichtern.

Für Zugezogene und Helfer
Das Portal richtet sich in erste Linie an Migranten. „Es hilft, sich mit dem Gesundheitswesen in Deutschland vertraut zu machen, und beantwortet Fragen rund um die eigene Gesundheit und die Kindergesundheit. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag, um den Zugang von Migrantinnen und Migranten zur Gesundheitsversorgung zu verbessern“, sagt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. Doch auch haupt- und ehrenamtliche Helfer, die Zugewanderte in Deutschland unterstützen, sollen auf der Plattform hilfreiche Informationen finden.

Verschiedene Themen und Sprachen
Angeboten werden Informationen zu den Schwerpunktthemen „Gesundheitswesen“, „Gesundheit und Vorsorge“, „Pflege“ sowie „Sucht und Drogen“ in mehreren Sprachen – darunter zum Beispiel Slowakisch, Polnisch oder Somali. Aufklärungsbroschüren können zu unterschiedlichen gesundheitsbezogenen Themen heruntergeladen werden. Neben der deutschen Fassung des Portals gibt es eine türkische und eine englische Variante. Eine arabische und eine russische sollen folgen. Hier geht es zum Portal: www.migration-gesundheit.bund.de.

Sie haben Fragen und wünschen eine persönliche Beratung zu gesundheitlichen und gesundheits- sowie sozialrechtlichen Themen?

Unsere UPD-Experten beantworten Ihre Fragen:

Wichtiger Hinweis: Bitte schicken Sie uns keine Original-Unterlagen mit der Post zu, sondern ausschließlich Kopien. Wir können leider keine Rücksendung Ihrer Unterlagen vornehmen. Aus Datenschutzgründen werden Ihre Dokumente nach der Bearbeitung Ihres Anliegens ordnungsgemäß vernichtet.

© 2017 UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH – Dieses gesundheitsbezogene Informationsangebot dient lediglich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.