Monitor Patientenberatung

Zum gesetzlichen Auftrag der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) zählt unter anderem, „…Problemlagen im Gesundheitssystem aufzuzeigen…“*

Einmal jährlich gibt die UPD deswegen mit der Publikation des „Monitor Patientenberatung“ Hinweise auf diese Problemlagen an den Patientenbeauftragten der Bundesregierung weiter und macht die Publikation auch der Öffentlichkeit zugänglich.

Der Monitor Patientenberatung zeigt anonymisiert auf, welche Fragestellungen und Herausforderungen Ratsuchende in den Beratungsgesprächen beschäftigt haben und liefert so wertvolle Erkenntnisse, an welchen Stellen in unserem Gesundheitssystem Probleme auftreten.

Der neue Träger der UPD, die UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH, gibt turnusgemäß Mitte 2017 den nächsten Monitor Patientenberatung für die Förderperiode des Jahres 2016 heraus.

Die vom bisherigen Träger der UPD, der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland UPD gGmbH, publizierten Monitore Patientenberatung finden Sie hier:

*(Auszug aus Gesetzestext, § 65b Sozialgesetzbuch V)