Wie stellt die UPD die Qualität ihres Angebots sicher?

Die Berater der UPD sind alle ausgebildete und qualifizierte Fachkräfte, zum Beispiel  Ärzte, Juristen, medizinische Fachangestellte, Experten aus dem Bereich Pflege sowie weitere Spezialisten aus anderen Fachgebieten. So ist jederzeit sichergestellt, dass Ratsuchende durch den richtigen Experten beraten werden, unabhängig davon, ob es sich um gesundheitliche und gesundheitsrechtliche oder sozialrechtliche Fragen handelt.

Die Qualität der Beratung wird regelmäßig gemessen, analysiert und stetig verbessert. Darum kümmert sich die Stabsstelle „Qualitätsmanagement“ innerhalb der UPD. Ihre Ergebnisse leitet sie direkt an den Geschäftsführer der UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH weiter.

Zusätzlich setzt der in § 65 SGB V verankerte Beirat der UPD, unter dem Vorsitz der Parlamentarischen Staatssekretärin Ingrid Fischbach, einen Auditor als weitere Kontrollinstanz ein. Er ist dafür zuständig, die  Neutralität und Unabhängigkeit der UPD im Alltagsgeschäft zu überprüfen.

Rufen Sie uns bei allen Fragen dazu gerne an oder nutzen Sie unsere Online-Beratungsmöglichkeiten.